Samstag, 24. März 2012

TAST 12. Woche: Barred stitch and Alternating barred stitch

Sharon B hat diesmal zwei Stiche aus der Familie des Chain stitch ausgewählt. Ich nützte die Zeit zwischen meinen Flügen am Flughafen Dubai, um mit den beiden Stichen zu spielen. Ich war in der Lounge die einzige stitching lady, aber, glaubt mir, die Zeit verging mir wie im Fluge!








Vor vielen Jahren bin ich in die Slums von Manila gefahren, damals habe ich mir geschworen, so etwas niemals mehr zu tun. Leben, wie es für uns unvorstellbar scheint. Im nachhinein empfinde ich aber meinen eigenen Voyerismus als das schrecklichste. In Mumbai fährt man andauernd an sogenannten Slums vorbei, es gibt verschiedene Kategorien dieser Lebensweise sozusagen graduelle Abstufungen der Armut. Ich zeige keinen Slum von außen!


Bombay gilt als die am westlichsten ausgerichtete Stadt Indiens, wunderbare Kolonialbauten, interessante Ausstellungen,leckeres, unglaublich abwechslungsreiches Essen, faszinierend die Bahn durch Bombay, das ja heute Mumbai genannt wird. Ich höre aber hier sehr oft den ursprünglichen namen Bombay! Die Stadt, die niemals schläft, Menschenmassen, wie sie für uns in Europa kaum vorstellbar sind, überschwemmen hier die Straßen und den Bahnhof, die Victoria Station, heute mit einem endlos langen indischen Namen versehen. Alle Namen, die an die Briten erinnern werden durch indische Namen ersetzt.
 Hier ein Bilde des berühmten, luxuriösen Taj Mahal Hotels. Ein traumhafter Ort, um zu lunchen oder zu dinnieren oder mit der Aussicht aufs Meer und das Gate of India einfach einen Kaffee zu trinken: Überfluß in Reinkultur, vielleicht auch ein wenig morbid:





Schnell noch einen Blick ins Stoff- bzw. Sarigeschäftund fündig geworden, was sonst? Ihr seht ja, wie über meinem Kopf schon ein Bündel indischer Rupies schwebt, um gleich auf der anderen Seite des Ladentisches
zu landen:

 




Kurz vor meiner Abreise wurde noch mein dritter Pebble fertig, ich habe ihn Spring Pebble genannt:











Als ich meine drei Pebbles fotografierte, kam mir die Idee, jeder der Pebbles könnte für eine Jahreszeit stehen, es fehlt mir also noch der Autumn Pebble!







 Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und grüße euch aus der Ferne

 Claudia

Kommentare:

CJ Stitching and Blooms hat gesagt…

Your Alernating Barred and Barred Stitch is great. Love the photos of your travels. Hugs Judy

Helga hat gesagt…

Liebes Claudia,
deine Pebbels sind wunderschön.
Eine gute Zeit wünsch ich dir.
Bald fängt LS-1 an.
LG,
Helga

Isabelle hat gesagt…

your peebles are lovely, and your attempt for the tast is very interesting : it reminds me of rain drops in a puddle.

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Claudia,
schön, dass du gut gelandet bist und in der Ferne mit diesem wunderbaren Blogpost an uns denkst. Deine Stickereien wecken bei mir immer Assoziationen, diesmal musste ich bei deinem Spiel mit den zweierlei Chain-Stitches an olympische Ringe denken, die in die Luft geworfen werden, ist das nicht witzig? Genauso lustig wirken deine Pebbles, jetzt bin ich auf die letzte Jahreszeit und deinen nächsten Post schon richtig gespannt. Hab eine gute Zeit und fühl dich herzlich gegrüßt von deiner Martina

Rostrose hat gesagt…

Oh, liebe Claudia, habe ich das richtig verstanden - du bist gerade in Indien? Ach seufz. Was du über Slums, Armut, Dekadenz schreibst, ist richtig, und dennoch hat sich Indien mit all seinen traumschönen, unfassbaren, bedrückenden, verwirrenden, wunderbaren Facetten mitten in mein Herz katapultiert...
Deine Arbeiten sind wieder einmal wunderschön, ganz besonders hingerissen bin ich von deinen Pebbles, und hier ist mein Favorit wiederum der ganz weiße! (Übrigens dachte ich - wie Martina - bei deiner Arbeit auf Bild 1 ebenfalls an die Olympia-Ringe - hast du das beabsichtigt?)
Ich schick dir herziche Grüße, wo du auch gerade bist! (Und wenn es nach wie vor Indien ist, dann küss mal bitte in die Luft für mich :o))
Alles Liebe, Traude

Birgit hat gesagt…

Liebe Claudia,
also deine Pebbles sind ein Traum. Viel Spaß auf deiner weiteren Reise. Erhol dich gut.
Liebe Grüße
Birgit

Quiltbiene hat gesagt…

Liebe Claudia, herzlichen Dank für diese tollen Reiseimpressionen. Wenn ich Deinen Bericht lese und die Bilder dazu sehe, komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus.
Deine Pebbles sind aber nicht weniger eine Augenweide wie Indien, genauso so berauschend schön.
Viele liebe Grüße von Sabine

Susanne hat gesagt…

Liebe Claudia,
wieder einmal eine wunderschöne Stickerei. Und Deine Pebbels sind auch zauberschön. Die Idee mit den Jahreszeiten ist genial!
Liebe Grüße schick ich Dir, wo immer Du auch gerde bist
Susanne

Nähmeise hat gesagt…

Liebe Claudia,
Deine Pebbles sind eine ganz besonders schöne Stickerei!
Mit viel Interesse habe ich Deinen
Reisebericht gelesen danke für diesen.
Wo Du auch gerade bist - von hier
ganz liebe Grüße von der naehmeise

Rita hat gesagt…

Liebe Claudia
Liege ich richtig mit meiner Vermutung,dass du momentan deine Ferien in Indien verbringst? Dieses Land zu bereisen, ist schon lange ein grosser Wunsch von mir. Leider hat es bis jetzt zeitlich nie gepasst - aber wenn ich deine Bilder sehe, kommt die Sehnsucht gleich wieder hoch!!Bei uns steht in zwei Wochen die Reise nach N.Y. an, um unsere Tochter zu besuchen.
Und wie begeistert ich bin von deinen Peblés, weisst du ja! Sie sind einfach phantastisch. Ich habe inzwischen mal ein bisschen "rumgepröbelt" mit sticken - Kunststücke sind keine entstanden, trotzdem hats mir Spass gemacht! Egal wo du jetzt bist - geniess es und lass es dir gut gehn! Herzlichst Rita

Michi hat gesagt…

Liebe Claudia!
Ich finde deine Spielereien einfach wunderbar!
Die Pebbles sind kleine Kunstwerke.
Für Indien habe ich gemischte Gefühle, ich glaube, ich würde es nicht genießen können.
Das Fräulein Emma lässt noch auf sich warten, am Donnerstag ist der nächste Kontrolltermin, bin schon sehr aufgeregt..
Liebe Grüße, genieß deine Zeit
Michi :)