Sonntag, 1. März 2009

Experimente mit der Nähmaschine und in der Küche

Dieses Wochenende habe ich wieder mit textiler Oberflächengestaltung herum gespielt. Meine Tochter Elisabeth wünschte sich einen Wandquilt mit dem Thema "Meer". Langsam nimmt er Gestalt an. Hier einige Details :
Details

Auch die Blöckchen für Brigittes Oberflächen-Challenge sind nun soweit fertig geworden, dass sie im März mit mir auf eine weite Reise gehen können, um weit südlich des Äquators bestickt zu werden. Darauf freue ich mich schon sehr !
Das Foto ist wirklich seltsam, aber ich will ja von den Blöckchen nicht wirklich etwas zeigen.
Oberflächen-Challenge


Angeregt von Martinas leckeren Kochrezepten, möchte ich euch heute Tarte au chèvre, ein einfaches Gericht aus der rustikalen französischen Küche vorstellen, das bei meiner Familie sehr gut angekommen ist:
Aus 200g Mehl, 125g Butter, 3 EL Wasser, 1 Eigelb und Salz wird ein Mürbteig zubereitet. Der Teig wird dann ausgerollt und mit ihm wird eine 26 cm große, ausgebutterte und bemehlte Tarte- oder Quicheform ausgekleidet.
Mürbteig

Das Ganze kommt dann etwa 40 Minuten in den Kühlschrank.
Für die Fülle braucht man: 300g Ziegenkäse, 4 Eier, 125 g Crème fraîche, 200g geräucherten Speck oder Schinken, etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle.

Den Ziegenkäse durch ein Sieb streichen.
Ziegenkäse

Ich mache das mit der Kartoffelpresse, weil es rascher geht.
Kartoffelpresse im Einsatz

Mit dem Mixer Eier, Crème frâiche, Salz und Pfeffer unterrühren. In die mit Mürbteig ausgelegte Form füllen, dann den würfelig geschnittenen Speck oder Schinken darüber verteilen.
Fertig für's Backrohr

Im auf ca. 200° vorgeheizten Rohr etwa 30 bis 40 Minuten goldgelb backen.
Tarte au chèvre

Dazu schmecken Blattsalate sehr lecker. Bon Appétit!

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Hallo Claudia,
Wo soll ich jetzt anfangen, der Meeresquilt wird wieder einmal wunderschön, mit den gelben Teilen bist Du sehr schnell und das rezept muß ich unbedingt ausprobieren. Ich liebe solche Gerichte. Danke für das tolle Rezept mit den schönen Bildern -
liebe Grüße
Hanna

stufenzumgericht hat gesagt…

Hallo Claudia,
oh,la la, das hast du wohl aus Paris mitgebracht. Hört sich mega-lecker an und wird noch diese Woche angetestet!!! Deine Oberflächengestaltung sieht grandios aus, deine Tochter hat echtes Glück mit so einer talentierten Mutter!!!
GLG, Martina

Michaele hat gesagt…

Liebe Claudia,
Du bist eine wahre Verwandlungskünstlerin für Oberflächen und die Tarte au chèvre sieht einfach lecker aus. Beides in einzigartiger Claudia-Qualität! Liebe Grüße Michi

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Hallo Claudia,
jetzt bekomme ich so spät noch Hunger. Das Rezept muß ich unbedingt ausprobieren. Deine Tochter wird einen wunderschönen Quilt bekommen....und ich bin richtig froh, dass du auch bei der Oberflächengestalt mitmachst. So bekommen wir auch "in echt" in den Genuß deiner Kreativität
Liebe Grüße
Gisela

CRAZYCHRISTINE hat gesagt…

Hallo Claudia, ich war gerade bei dir stöbern.
Einen schönen Blog hast du....und ein leckeres Rezept sowie
" Klasse " Bilder die du uns da zeigst.
Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.

Liebe Grüsse
Christine

Lapplisor hat gesagt…

Liebe Claudia
" In der küche " eine so tolle Oberflächengestaltung hin zu bekommen, finde ich schon klasse :-) - und dann noch dieses leckere Rezept ..
beim gedanken an den geschmolzenen Ziegenkäse, da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen ..
Die Tarte, die sich in Schweden Pay nennt,backe ich auch oft und gerne :-)
Dieser Monat scheint ja noch sehr interessant für Dich zu werden ..eine gute Planung wünsche ich Dir für alles !
♥☼♥Barbara♥☼♥